Kreuzberger Chronik
Mai 2002 - Ausgabe 37

EDITORIAL
Nicht nur global und international wird aufgerüstet, auch in Kreuzberg. Zumindest, wenn es auf den 1. Mai zugeht. Und nicht nur im Nahen und Fernen Osten scheitern die Friedensverhandlungen, sondern auch vor unseren Türen: Von den Bemühungen einer Kreuzberger Friedensinitiative und der Idee eines gewaltlosen 1. Mai berichtet unser »Gespräch«, im »Kreuzberger Echo« gibt die Berliner Presse ihre Kommentare dazu ab, und auch der unscheinbare Herr D. kommt am 1. Mai nicht an den Straßenkontrollen vorbei. Herr Ismailcebi mit seinem kleinen Laden am Hermannplatz hat die Hoffnung auf eine bessere Welt schon lange aufgegeben: unser Porträt.
Es wünscht einen freundlichen Mai

die Redaktion der Kreuzberger Chronik.

INHALT
Kazim Ismailcebi
Kreuzberger

Kazim Ismailcebi



von Hans W. Korfmann
Titelfoto: Wolfgang Krolow



© Außenseiter-Verlag 2019, Berlin-Kreuzberg