Kreuzberger Chronik
April 2015 - Ausgabe 168

EDITORIAL
Noch ist es April, aber schon in diesem Heft geht es sommerlich zu. Die Landschaft aus Gärten und Feldern an der Spree vor dem Halleschen Tor, durch die als eine der ersten die Cuvrystraße führte, war ein beliebtes sommerliches Ausflugsziel. Anfang des 19. Jahrhunderts verbrachten die Mendelssohns ihre Ferien auf einer alten Meierei am Spreeufer, später errichtete der Stadtrat de Cuvry auf den Grundstücken der Mendelssohns ein Herrenhaus. Einige Quellen verorten es in der Cuvrystraße Nr. 7, andere in der Schlesischen Straße. Der Fabrikant Heckmann baute gleich drei Villen vor dem Tor, eine von ihnen diente Theodor Fontane als Vorbild zur Villa Treibel. Auch in den kommenden Heften geht es um die Gegend zwischen dem Landwehrkanal und der Spree mit ihren alten Flussbädern. Welche Kapriolen das Wetter auch schlagen mag: Wir bleiben sommerlich. Die Redaktion

INHALT
Die Geschäfte

Das Kochaus



von Saskia Vogel



© Außenseiter-Verlag 2019, Berlin-Kreuzberg