Kreuzberger Chronik
März 2022 - Ausgabe 237

EDITORIAL
1999 erzählte man uns von einem genialen Saxophonisten aus Kreuzberg. Als wir fragten, ob er uns seine Geschichte erzählen wolle, schüttelte er den Kopf und sagte: »Ich spiele nicht mehr. Ich fotografiere jetzt.« Nun aber, zwanzig Jahre später, spielt er wieder. Und wieder mit großem Erfolg. Als wir dieses Mal fragten, nickte er. Über die Bergmannstraße schrieben wir zum ersten Mal 1998. Seitdem tauchte sie immer wieder in einem unserer Heftchen auf. Gehäuft allerdings erst in den vergangenen fünf Jahren der Auseinandersetzung um die Umgestaltung der Straße. Im Juni wurde mit der Realisierung der Pläne begonnen, zum Entsetzen der meisten Anwohner. Die Entrüstung der Stadtplanerin Barbara Rolfes-Poneß war so groß, dass sie einen Offenen Brief verfasste. Da sich die Berliner Zeitungen weigerten, die lesenswerte Streitschrift abzudrucken, blieb nur noch dieses kleine Blättchen. Wir wünschen - wie immer - gute Unterhaltung. d. R.

INHALT
Kreuzberger

Johannes Barthelmes

Ich habe eine eigene Art

von Hans W. Korfmann
Titelfoto: Holger Groß



© Außenseiter-Verlag 2022, Berlin-Kreuzberg