Kreuzberger Chronik
April 2020 - Ausgabe 218

EDITORIAL
Gleich am Anfang dieses Heftes nun der 2. Teil unserer kleinen Serie über den Wandel auf Kreuzberger Straßenschildern: Wir erinnern an die Buckower Straße und eine Brücke, deren Geschichte beweist, dass die Kreuzberger nicht erst seit Hausbesetzerzeiten ein aufmüpfiges Völkchen sind, sondern schon im 19. Jahrhundert Widerspruchsgeist besaßen. Dass sie diesen bis heute nicht verloren haben, beweisen die Geschehnisse auf dem Gelände der ehemaligen Bockbrauerei an der Fidicinstraße. Vor fünf Jahren wurde das Grundstück an jenen Investor verkauft, dessen Bauwerke 2018 beinahe die Friedrichswerdersche Kirche zum Einsturz gerbracht hätten - was die »Bauwert AG« in die internationalen Schlagzeilen brachte. Nun baut sie über den alten Brauereikellern zwischen Schwiebusser Straße und Fidicinstraße. Wir haben eine Chronik der Ereignisse zusammengestellt und wünschen, trotz aller Wehrmutstropfen, wie immer viel Spaß beim Lesen. d.R.

INHALT
Kreuzberger

Harald Truetsch

Ich bin der Herr der vier Saiten

von Michael Unfried
Titelfoto: Holger Groß



© Außenseiter-Verlag 2020, Berlin-Kreuzberg