Kreuzberger Chronik
März 2018 - Ausgabe 197

EDITORIAL
Seine lange, stets extravagant gekleidete Gestalt war eine der auffälligsten in der Straße. Immer wieder sah man den Mann mit der kahlen Philosophenstirn in den Cafés beim Diskutieren oder hinter seiner breit aufgefächerten, geliebten ZEIT, mit deren Herausgeber er einen langjährigen Briefwechsel führte. Geld besaß er nie, dann aber erbte er ein Vermögen, verlebte zwei letzte Lebensjahre in Saus und Braus und starb über Nacht nach einer letzten, kleinen Feier. Wir porträtierten Hans Roth im November 2012.

INHALT
Kreuzberger

Mehmet Aygül

Ich dachte nur: Man, ist das schön!

von Hans W. Korfmann



© Außenseiter-Verlag 2019, Berlin-Kreuzberg