Kreuzberger Chronik
April 2018 - Ausgabe 198

EDITORIAL
Als wir 2008 unser zehnjähriges Jubiläum feierten, erschien ein Heft über »Kreuzberg am Meer«. In Schaufenstern, Restaurants und Lebensgeschichten schlug sich die Sehnsucht des Kreuzbergers nach der See nieder. Auf der Suche nach dem Maritimen stießen wir schon damals auf die Figuren von Ralph Stabbert, die in Friseursalons, Kneipen, Kitas, Schaufenstern und im Weing´schäft in der Bergmannstraße hingen. Fast noch einmal zehn Jahre hat es gedauert, bis wir endlich jenem Mann begegneten, der sie schuf. Wir porträtieren ihn in diesem Heft. Über den Viktoriapark dagegen hatten wir schon viele Geschichten, dieses Mal geht es um die Dunkelheit im Park. Niemand hat Geld für die Parkbeleuchtung. Wie ähnlich sich die Bezirke Friedrichshain und Kreuzberg sind, lesen Sie in unserer Rubrik »Geschichten, Geschichte, Gerüchte«, und wie es einst in den Wohnungen der Sorauer Straße aussah, sehen Sie auf Seite 5. Viel Spaß wünscht - die Redaktion

INHALT
Kreuzberger

Ralph Stabbert

Hier ist kein Platz für die dunkle Seite der Kunst

von Horst Unsold
Titelfoto: Holger Groß



© Außenseiter-Verlag 2019, Berlin-Kreuzberg