Kreuzberger Chronik
August 2014 - Ausgabe 161

EDITORIAL
Unser Augustheft ist eine Sonderausgabe zur Oskar-Huth-Ausstellung der Browse Galery in der Marheinekehalle. Literaten wie Günter Grass und Peter O. Chotjewitz griffen auf die schillernde Persönlichkeit zurück, Jutta Hercher und Gabriele Killert ehrten ihn in Radiofeatures, Journalisten berichteten über die »Sagengestalt des Berliner Nachtlebens«. Alf Trenk veröffentlichte im Eigenverlag Oskar Huths »Überlebenslauf«. Es wurde viel über ihn geschrieben, und noch mehr über ihn geredet. Ohne diese mündlichen Überlieferungen, die Oskar Huth Zeit seines Lebens und in zwei Jahrzehnten danach nie ganz in Vergessenheit geraten ließen, ohne die vielen Erinnerungen seiner Freunde, von denen einige hier in diesem Heft aufgezeichnet sind, wäre dieses Sonderheft nicht möglich gewesen. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Erzählern ausdrücklich bedanken.

INHALT
Kreuzberger

Oskar Huth - Die Kunst der Unterhaltung



von Hans W. Korfmann
Titelfoto: Alf Trenk



© Außenseiter-Verlag 2019, Berlin-Kreuzberg