Kreuzberger Chronik
Oktober 2011 - Ausgabe 131

EDITORIAL
Super«, sagte unser Chef. »Gratuliere. Für den Text über die Baugrube an der Schwiebusser Straße gab es viele Komplimente. Weiter so. Auch wenn uns das nicht unbedingt neue Anzeigenkunden bringt.« Wir haben uns das Lob zu Herzen genommen und auch im Teil Zwei dieser kleinen Serie über die verstärkten Bautätigkeiten im Bezirk versucht, das Thema mit nüchterner Distanz zu betrachten. Das Urteil ist dennoch eindeutig. In unserer Nobemberausgabe und dem dritten Teil werden wir uns dem Baufeld an der Möckernstraße zuwenden: Zwölf Millionen Euro soll allein der Baugrund am neuen Park wert gewesen sein. Auch unser Text über sexymama in der Arndtstraße wird vermutlich niemanden, der in Kreuzberg ein Geschäft eröffnen möchte, zu einem Inserat bei uns animieren. Wir drucken ihn trotzdem.
Ihre Redaktion

INHALT
Kreuzberger

Lisa Bassenge

Nur fort!

von Hans W. Korfmann
Titelfoto: Privat



© Außenseiter-Verlag 2019, Berlin-Kreuzberg