Kreuzberger Chronik
März 2005 - Ausgabe 65

EDITORIAL
Die Resonanz auf unseren Beitrag zum Thema Ganztagsschulen und Kitaschließungen in Kreuzberg war groß. Daß die meisten Leser unserer Meinung waren, freut uns. Am deutlichsten formulierte es ein Kind: »Den Artikel find ich super. Wir Kitakinder wollen nicht in die Ganztagsschule!«
Die vielgelobte Kita Hagelberger Straße, über die wir berichteten, wurde am 15. Februar von der Familienministerin Renate Schmidt persönlich besucht. Sie zeichnete das Kinderhaus am Kreuzberg als eines der drei familienfreundlichsten unter 1.700 Häusern, die sich beworben hatten, aus. Zur gleichen Zeit besiegelte man im Bezirksamt die Schließung der erfolgreichen Kindertagesstätte. Wir sehen: Schreiben hilft nicht. Wozu es noch lernen?
Auch in diesem Heft geht es um eine umstrittene Art der Fortbildung: Coaching. Wir besuchen einen kleinen Laden in der entlegenen Eylauer Straße und zeigen, daß es nicht nur die vielzitierten »Parallelgesellschaften« gibt. Und wir beginnen die Trilogie vom Yorckschlösschen ý Teil 1: der Wirt.

Die Redaktion

INHALT
Olaf D?hmlow
Kreuzberger

Olaf Dähmlow

»Hier muß ’ne Ordnung herrschen wie im OP.«

von Hans W. Korfmann
Titelfoto: Michael Hughes



© Außenseiter-Verlag 2019, Berlin-Kreuzberg