Kreuzberger Chronik
Mai 2008 - Ausgabe 97

EDITORIAL
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, warum die Volksbegehren in letzter Zeit so in Mode gekommen sind? Unser Mai-Heft bietet zu dieser Frage zumindest einige Denkanstöße: in der Reportage über das Rauchverbot in den Kreuzberger Kneipen und im Kommentar zum »BürgerInnenhaushalt« 2009. Auch in unserem Porträt widmen wir uns dieses Mal einem Bürger, der keine Möglichkeit ausläßt, seine Meinung kundzutun, und der seit Jahren unbeirrt seinen Weg geht: Lothar Eberhardt. Rauchen Sie, trinken Sie, und lesen Sie.
Die Redaktion

INHALT
Dieter Peters
Kreuzberger

Lothar Eberhardt

Die Leute brauchen bloß meinen Namen zu hören, dann gehen die Antennen raus und die Jalousien runter.

von Hans W. Korfmann
Titelfoto: Dieter Peters



© Außenseiter-Verlag 2019, Berlin-Kreuzberg