Kreuzberger Chronik
Oktober 2009 - Ausgabe 111

Literatur

Winter


linie

von Alexander Dreßler

1pixgif
Zu dritt sind wir
mal abgehauen
doch wir wurden erwischt
beim Zigarettenklaun


Zuerst gab es Schläge
sechs für jeden
mit dem eisernen Rohrstock
Ein beschissenes Leben

Danach mussten wir
auf dem Schulhof antreten
Es war Winter, es war kalt
und wir schiegen betreten.

Bis zum Himmel hinauf
türmten Schnee sich und Eis
und um nicht ganz zu verrecken
schaufelten wir uns die Klamotten voll Schweiß

Die Sonne ging unter
wir hattens geschafft
bis auf ein winziges Häuflein
da verließ uns die Kraft

Am Abend deckte der liebe Gott
dann die Welt mit seinem schwarzen Vorhang ab
Doch plötzlich fiel aus dem finsteren Loch
noch einmal ein Berg voll Schnee herab

Der Lehrer schrie
Morgen müsst ihr wieder ran
Doch am nächsten Tag - es war kaum zu fassen
hatte der Direktor uns die Strafe erlassen

A/D

zurück zum Inhalt
© Außenseiter-Verlag 2019, Berlin-Kreuzberg