Kreuzberger Chronik
Juni 2007 - Ausgabe 88

Die Literatur

Man lebt nur einmal


linie

von den Ohrbooten

1pixgif

Hörst du den startschuss
wir fahren los und sind planlos
wir haben keinen status oder abschluss
auf hartem boden barfuss
ist doch alles nicht so tragisch sehe das was da ist
koche mit der basis denn dann wird es magisch
ich kenne das zaubergetränk
das jeder in der bar hat
ich spende mein letztes hemd
und fahr lieber mit dem fahrrad
ich fühle mich immer beschenkt
solang ich noch ne mark hab
also fünfzig cent und den rest klau ich bei karstadt

und wenn dein magen knurrt
dann iss die iss die reste auf
denn das leben ist viel zu kurz
also mach wasmach das beste draus

man lebt nur einmal
man wird nur einmal so geboren

viele haben frust weil man viel im leben muss
so verliert man schnell die lust
doch bleibt tapfer und robust
denn alles ist im fluss und fließt wie bacardi
auch ohne kies gibt es immer einen weg zur party
quasi durch die hintertür finden wir gründe hier
wenn wir jeden sinn verlieren bleibt es taktisch
wenn die absicht im takt ist klappt es mit der praxis
für bakschisch einmal quer durch die galaxis es
gibt nicht gutes außer man tut es
wenn man in den pool pisst
scheißen wir auf coolness

und wenn dein magen knurrt
dann iss die iss die reste auf
denn das leben ist viel zu kurz
also mach wasmach das beste draus

man lebt nur einmal
man wird nur einmal so geboren

Entnommen aus der neuen CD der Ohrbooten, Erscheinungstermin: 15. Juni 2007


zurück zum Inhalt
© Außenseiter-Verlag 2019, Berlin-Kreuzberg