Kreuzberger Chronik
November 2017 - Ausgabe 194

EDITORIAL
Im Februar 2014 erschien die erste Folge von Kajo Frings´ Erzählungen aus einer Kreuzberger Anwaltskanzlei. Damals hatte sein Alter Ego namens Jens Hilfreich gerade das Studium abgeschlossen und suchte eine Wohnung in Kreuzberg. Inzwischen hat Frings viele ebenso skurrile wie nachdenklich-melancholisch stimmende Episoden aus dem Leben eines Anwalts erzählt. Diejenige allerdings, die uns überhaupt erst auf die Idee brachte, die Kanzlei Hilfreich zu eröffnen, wurde nie gedruckt: Die Geschichte von Necla und ihren Eltern war zu lang! Jetzt also - da wir sicher sein können, dass unsere Leser keine dieser Geschichten mehr auslassen- der erste Teil der rührenden Geschichte. Ebenfalls lange warten mussten wir auf Jörg Messerschmidt. Fünf Jahre hat es gedauert, bis er uns endlich das Ja-Wort gab und Zeit für einen Nachmittag in der Sonne fand, um ein bisschen etwas aus seinem Leben zu erzählen. Das Warten hat sich gelohnt. Lesen Sie selbst... - d. R

INHALT
Kreuzberger

Jörg Messerschmidt

Die Gitarre muss mit

von Hans W. Korfmann
Titelfoto: Holger Groß



Eine Ausgabe zurück | Eine Ausgabe weiter
© Außenseiter-Verlag 2018, Berlin-Kreuzberg