Kreuzberger Chronik
April 2017 - Ausgabe 188

EDITORIAL
Im November 1998 stand er am Küchenfenster seines kleinen Häuschens auf dem Friedrichwerderschen Friedhof, deutete zum Grab seiner Frau hinüber und sagte: »Ick möcht hier wohnen bleiben und am liebsten hier sterben. Da drüben ist doch auch schon meine Frau!« Dreißig Jahre lang hatte er für den Friedhof gearbeitet, jetzt musste er ausziehen. Egon Elend, der Friedhofsgärtner, der im Dezember 1998 auf der Nullnummer dieses Heftes zu sehen war, zog in die nahegelegene Baerwaldstraße. Jetzt ist er gestorben und dort, wo er schon damals so gerne geblieben wäre: Auf dem Friedhof, in der Nähe seiner Frau.

INHALT
Kreuzberger

Werner Hösel

Ich hab einfach nur Glück gehabt

von Hans W. Korfmann
Titelfoto: Dieter Peters



© Außenseiter-Verlag 2017, Berlin-Kreuzberg