Kreuzberger Chronik
November 2016 - Ausgabe 184

EDITORIAL
Seit 1998 gibt es das Stadtteilmagazin aus Kreuzberg, einem ehemaligen Mauerviertel. Aber nie veröffentlichten wir eine jener Wendegeschichten, wie sie in anderen Zeitungen in schon langweiliger Regelmäßigkeit jeden Herbst erscheinen. Natürlich wurden auch uns viele solche Geschichten erzählt, doch nie hatte sich die Weltpolitik so sehr ins Private eingemischt, nie schien es uns zwingend, den 9. November ins Zentrum eines Porträts zu rücken. In Gabriele Jägers Geschichte ist das anders. Ihr Leben ist ohne die Mauer gar nicht erzählbar. Darüber hinaus ist es das einer leidenschaftlichen Kreuzbergerin. Leidenschaftlich war auch unser langjähriger Autor Michael Unfried beim Schreiben seiner Reportage über den Verkauf einer Immobilie am Mehringdamm Nummer 51. Er war schon damals mit dabei, als unsere Redaktion 2011 dort ausziehen musste und hatte die Phoenix-Männer noch persönlich kennengelernt. Jetzt müssen auch die letzten Mieter gehen.

INHALT
Kreuzberger

Gabriele Jäger

Irgendwo muss man ja hin mit seiner Wut

von Hans W. Korfmann
Titelfoto: Dieter Peters



Eine Ausgabe zurück | Eine Ausgabe weiter
© Außenseiter-Verlag 2017, Berlin-Kreuzberg