Kreuzberger Chronik
Oktober 2012 - Ausgabe 141

EDITORIAL
Exakt vor 8 Jahren überlegte die Redaktion dieses kleinen Magazins,
was man mit dem Flughafen Tempelhof anfangen könnte, wenn er geschlossen
wird. Gabriele Bärtels wollte Rosenkohl pflanzen, Silvia Platt
einen Formel-Eins-Kurs, um den Mann wenigstens manchmal los zu
sein. Und Dr. Seltsam dachte an ein 500 Meter hohes Felsmassiv mit
Kletterwänden, Gletschern, Schründen, Höhlen und wilden Tieren, sowie
Flüssen und Wasserfälle - Berlins »Heiligen Berg«.
Jetzt soll Seltsams Vision wahr werden: Ein Landschaftsdesigner möchte
einen Berg und einen See in die Steppe pflanzen. Nun ist eine Unterschriftenliste
in Umlauf, um die schleichende Bebauung einer der weltweit
größten innerstädtischen Freiflächen zu verhindern. Wir haben
uns in den vergangenen 14 Jahren nie aktiv in die Politik eingemischt.
Diesmal bitten wir Sie: Geben auch Sie eine Stimme für den Erhalt einer
einmaligen Landschaft. Weitere Infos unter thf100.de - die Redaktion

INHALT
Kreuzberger

Sophie Raphaeline

Seitdem bin ich Berliner

von Hans W. Korfmann



© Außenseiter-Verlag 2018, Berlin-Kreuzberg