Kreuzberger Chronik
März 2012 - Ausgabe 135

EDITORIAL
»Na, da seid ihr ja endlich? Die Leute haben schon geglaubt, ihr hättet das Heft eingestellt!« Jedes Mal im Januar, wenn wir einen Monat pausieren, stehen treue Leser mit besorgten Mienen vor den Läden der Markthalle und fragen, ob es denn dieses Heft gar nicht mehr gibt. Das freut uns so sehr, dass wir auch im nächsten Januar und im nächsten August gerne wieder eine Pause einlegen werden. Zehn Hefte im Jahr müssten den Kreuzbergern auch reichen -zumal jene Zeiten, als die Kreuzberger Chronik noch das einzige kostenlose Presseorgan im Kiez war, schon lange vorbei sind. Der Markt der Anzeigenblätter ist längst von Profis erobert, denen gut gefüllten Werbeseiten oft wichtiger sind als die Qualität der redaktionellen Beiträge. Wir werden dennoch in gewohnter Art und Weise weitermachen. Trotz alledem, trotz alledem.... Die Redaktion

INHALT
Dieter Peters
Kreuzberger

Filiz Taskin

Ich fragte mich, warum ich mir das alles antat

von Canset Icpanar



© Außenseiter-Verlag 2018, Berlin-Kreuzberg