Kreuzberger Chronik
Juli 2012 - Ausgabe 139

EDITORIAL
Im November des Jahres 2000 stand auf der Titelseite dieses kleinen Bezirksjournals »Kreuzberger Kunst-Chronik.« Auf der ersten Seite war eine Zeichnung von Sigurd Kuschnerus, und im Heft selbst ging es um den Kunstdrucker Hoffmann, die Malerin Corticelli, den Maler Mühlenhaupt, sowie um die Galeristen Tammen und Schrade. Doch unser Chef ist kein großer Freund von Künstlern. Sie sind ihm zu »unecht«. Und so vergingen 12 Jahre fast ohne Kunst. In diesem Heft aber ist es wieder soweit: Es geht um Kreuzberg und die Kunst. Und natürlich auch um einen Menschen, der hinter den Kunstwerken steht. Um Roland C. Stegemann. Eine bewegende Geschichte. Damit verabschieden wir uns von unseren Lesern und gehen in die Sommerpause. Anfang September haben wir dann wieder etwas zum Lesen für Sie.

INHALT
Kreuzberger

Roland C. Stegemann

Ich kündige

von Hans W. Korfmann



© Außenseiter-Verlag 2018, Berlin-Kreuzberg